Aktuelles aus dem Freundeskreis

Termine:
Auf Grund der Coronalage sind aktuell keine Termine geplant.


Umbaumaßnahmen im Museum:
1. Der Spendentrichter wandert weiter:
Vom Meldorfer Dithmarscher Landesmuseum ins Brunsbütteler Kanalmuseum.

Da sich das Meldorfer Landesmuseum bis zum Oktober 2022 im Umbau befindet,

wurde der Spendentrichter des Freundeskreises des Museums auf eine Reise
nach Brunsbüttel geschickt. Hier findet er seinen zukünftigen Platz, um zum
Wohle des Kanalmuseums an den Schleusen zu wirken. Die Vorsitzende des

               Foto: Detlef Buder
Freundeskreises Dithmarscher Landesmuseum Angelika Hansen übergab
den Spendentrichter an Frau Sonja Schukat von der VHS Brunsbüttel. Das
Bemerkenswerte an dieser Übergabe ist, dass Frau Schukat schon einmal
diesen Spendentrichter in ihrem Haus stehen hatte, nämlich im damaligen
Blanken Hans in Büsum, der inzwischen geschlossen wurde.
Somit hat der Spendentrichter seine Reise von Büsum über Meldorf erstmal

wieder an einem Küstenort in Brunsbüttel beendet!

 
2. Vorbereitungen für den Umbau des Dithmarscher Landesmuseums
27.01.2021: Archäologische Untersuchungen an der Ostseite des Dithmarscher Landesmuseums auf dem bisherigen Parkplatz.
Bevor mit den Umbaumaßnahmen begonnen werden kann, haben zwei Archäologen des Archäologischen Landesamtes in Schleswig am Vormittag anhand zweier sogenannter „Suchschnitte“, die ein Bagger ausgehoben hatte, nach historischen Relikten geforscht.

               Foto: Axel Duve
Steffen Haucke, der archäologische Leiter dieser Untersuchung, war von der Hypothese ausgegangen, dass unter Umständen Fragmente der ehemaligen Klostermauer oder sogar Gräber zu Tage treten könnten. Da das Gelände am ehemaligen Altstadthügel angesiedelt ist, hatte der Archäologe auch auf einen möglichen Fund von Hausmüll oder auch Münzen gehofft.
 
               Foto: Axel Duve   
Diese Hypothese ließ sich jedoch nicht bestätigen. Die Funde beschränkten sich lediglich auf Ziegelbruchabfälle, Tonscherben, einen kleinen Teil eines Henkels aus harter Grauware aus dem 13. Jahrhundert („Massenware“) und ein Fragment einer Klinge aus der Steinzeit.

               Foto: Axel Duve   
Die beiden Archäologen äußerten aufgrund dieser Sachlage die Vermutung, dass es sich bei dem Gelände um den ehemaligen Klostergarten gehandelt haben wird.
Fazit: Aufgrund dieses archäologischen Befundes können die Bauarbeiten ohne zeitlichen Aufschub beginnen.

(Karla Müller-Helfrich)

















 

FREUNDESKREIS
Dithmarscher Landesmuseum e.V.
Bütjestraße 2 - 4, 25704 Meldorf
 
Telefon: 
   04832 9788 567 (Angelika Hansen)
   0175 2447 998
 
Vorsitzende: Angelika Hansen
Eingetragen im Vereinsregister
Pinneberg unter  VR 1500 PI
counter